Ist 13 zu spät, um Fußballspieler zu werden?

Ist 13 zu spät, um Fußballspieler zu werden? Jul, 19 2023

Die Wichtigkeit des Alters im Fußball

Es gibt eine weit verbreitete Annahme, dass das Alter eine entscheidende Rolle spielt, wenn man professioneller Fußballspieler werden will. Viele glauben, dass man bereits in jungen Jahren damit beginnen muss, um eine Chance zu haben, es in die Spitzenligen zu schaffen. Tatsächlich beginnen viele erfolgreiche Fußballspieler bereits im Alter von vier oder fünf Jahren mit dem Training. Aber ist es wirklich so wichtig, so früh anzufangen? Oder kann man auch noch mit 13 Jahren anfangen und es bis an die Spitze schaffen?

Beispiele erfolgreicher Fußballspieler, die spät angefangen haben

Es gibt tatsächlich viele Beispiele von Fußballspielern, die in einem relativ hohen Alter mit dem Fußballspielen begonnen haben und dennoch sehr erfolgreich wurden. Ein berühmtes Beispiel ist Jamie Vardy, ein englischer Fußballspieler, der erst mit 16 Jahren ernsthaft zu spielen begann und heute einer der führenden Torschützen in der Premier League ist. Ein weiteres Beispiel ist Didier Drogba, ein ivorischer Fußballspieler, der erst mit 15 Jahren mit dem Fußballspielen begann und später einer der besten Stürmer der Welt wurde.

Der Einfluss des Trainings und der Hingabe

Trotz der Beispiele von erfolgreichen Spielern, die spät angefangen haben, ist es wichtig zu betonen, dass das Training und die Hingabe eine entscheidende Rolle spielen, wenn es darum geht, ein professioneller Fußballspieler zu werden. Ob man nun mit vier, zehn oder dreizehn Jahren anfängt, das Wichtigste ist, dass man bereit ist, hart zu arbeiten und sich ständig verbessern will. Ohne diese Einstellung ist es schwer, es im Fußball weit zu bringen, unabhängig vom Alter, in dem man anfängt.

Die Rolle der körperlichen Entwicklung

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der beachtet werden muss, ist die körperliche Entwicklung. Ein 13-Jähriger ist körperlich weiter entwickelt als ein jüngerer Spieler und hat daher möglicherweise einen Vorteil, wenn es um körperliche Stärke und Ausdauer geht. Allerdings kann eine späte körperliche Entwicklung auch Nachteile haben, insbesondere wenn es um Geschwindigkeit und Beweglichkeit geht.

Unterstützung von Familie und Freunden

Eine starke Unterstützung von Familie und Freunden kann einen großen Unterschied machen, wenn man versucht, ein professioneller Fußballspieler zu werden. Sie können Ermutigung und Motivation liefern, besonders in schwierigen Zeiten. Wenn man mit 13 Jahren anfängt, ist es wichtig, dass die Familie und Freunde hinter der Entscheidung stehen und bereit sind, die notwendige Unterstützung zu leisten.

Schlussfolgerung: Ist 13 zu spät, um Fußballspieler zu werden?

Die Antwort auf die Frage, ob 13 zu spät ist, um Fußballspieler zu werden, ist ein klares Nein. Es gibt viele Beispiele von Fußballspielern, die in einem höheren Alter mit dem Fußballspielen begonnen haben und dennoch erfolgreich wurden. Der Schlüssel zum Erfolg ist nicht das Alter, in dem man anfängt, sondern die Bereitschaft, hart zu arbeiten, ständig zu lernen und sich zu verbessern. Mit der richtigen Einstellung, Unterstützung und Hingabe ist es nie zu spät, um Fußballspieler zu werden.