Abstimmung

Sollte der FC Bayern Rafinha verpflichten?
 

Zufallsbild


Login Form






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Bernrieds Beton mit Verzögerer PDF Drucken E-Mail

Einen unerwartet deutlichen aber verdienten 4:0-Heimsieg landete die Erste gegen Bernried. Dabei gelang Dominik Straub nach längerer Verletzungspause ein Dreierpack.

Vor dem FCU hatten sich bereits zwölf Mannschaften relativ erfolglos darin versucht, den Bernrieder Abwehrriegel zu knacken. Ganze acht Gegentreffer hatten die Gäste bisher erst einstecken müssen. Dass der FCU gleich viermal die Defensivreihe überwinden konnte, lag sicherlich nicht unwesentlich an zwei Kapitalfehlern des Gäste-TW bzw. -Libero.

Nach den zuletzt recht enttäuschenden Heimauftritten der Meindl-Elf sahen die Zuschauer eine völlig verwandelte FC-Mannschaft. Von Beginn an waren die Hausherren aggressiver und immer einen Schritt schneller am Ball als der Gast. Auffallend insbesondere die häufig erfolgreichen Direktkombinationen über den diesmal etwas zurückhängenden Markus Höpfl und die beiden Außenbahnspieler. Dafür konnte Dominik Straub nach überstandener Muskelverletzung erstmals wieder von Beginn an mitwirken und wirbelte - von Defensivarbeiten gänzlich befreit - die Gästeabwehr ein ums andere Mal gehörig durcheinander.

Bereits in der 12. Minute die Führung. Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte wird Markus Höpfl kurz vor dem Strafraum angespielt. Gegen drei Abwehrspieler behauptet er den Ball und steckt das Leder auf den mitgelaufenen Tobias Berthold durch. Seine Flanke aus vollem Lauf von der Grundlinie segelt über Freund und Feind hinweg auf den langen Pfosten zum völlig freistehenden Dominik Straub, der keine Mühe hat aus 5 Metern den Ball per Dropkick über die Linie zu drücken. Ein Klasse-Spielzug.

Der FC danach weiterhin eindeutig spielbestimmend. Die Gäste finden gegen die kompromisslose Defensivabteilung um den starken Michael Aumer keine Mittel. Bei einem Freistoß (18.) von Dominik Straub vom linken Strafraumeck kann der Gäste-Keeper gerade noch zur Ecke klären. Nur wenige Minuten später haben die Traubenbacher schon den Torschrei auf den Lippen. Aber dem Kopfballtreffer von Markus Höpfl im Anschluß an eine Knott-Freistoßflanke versagt SR Weber wegen angeblichen Foulspiels die Anerkennung. In der 32. Minute kommen die Bernrieder zum ersten Mal etwas gefährlicher vor das Tor von Andreas Schütz. Ein Freistoß aus 22 Metern ist jedoch deutlich zu hoch angesetzt. Ebenso ein Schuß von der Strafraumgrenze (39.) von Stefan Piendl.

Nach dem Seitenwechsel treten die Gäste deutlich aus dem Schatten der ersten Hälfte und setzen von Beginn an den FC unter Druck. Schon in der 47. Minute wird es über die rechte FC-Abwehrseite brenzlig. Ein Bernrieder Mittelfeldspieler setzt sich mit hohem Tempo durch und trifft aus 9 Metern nur das Außennetz. Im Gegenzug hält Timo Raith bei einem Freistoß aus 35 Metern einfach drauf. Der stramme Schuß bereitet dem Gäste-TW viel Mühe. Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein. Dann weiter die Gäste. Einen Schußversuch eines Bernrieder Stürmers (50.) vom linken Fünfmetereck, kann Michael Aumer in höchster Not noch zur Ecke klären. Der SV deutlich im Vorteil und mit mehr Spielanteilen. In der 54. Minute muß Andreas Schütz sein ganzes Können aufbieten und einen Dreschuß vom Elfmeterpunkt parieren. 

Als der Ausgleich förmlich in der Luft liegt, bringt ein Mißverständnis in der Gäste-Abwehr zwischen TW und Libero das vorentscheidende 2:0 für den FCU. Bei einem Abschlag von TW Schütz sind sich beide nicht einig. Dominik Straub sprintet dazwischen und kann ins leere Tor einschieben. Die Gäste sichtlich geschockt durch den Fauxpas. Dies kann Dominik Straub mit seinem dritten Treffer sogar zum 3:0 nutzen (60.). Seinen 20-Meter-Flachschuß lässt der sichtlich verunsicherte Gäste-Keeper unter seinem Oberkörper durchgleiten. Diese Aktion sicherlich der Todesstoß für die Bernrieder. Wiederum nur vier Minuten später trifft Timo Raith aus 25 Meter mit einem Sonntagsschuß hoch ins rechte Eck zum 4:0. Bereits der fünfte Saisontreffer für den FC-Youngster.

Im weiteren Verlauf versuchen die Bernrieder wenigstens noch den Ehrentreffer in dieser sehr fairen Auseinandersetzung zu erzielen. Zweimal (83./90.) muß Andreas Schütz noch ernsthaft eingreifen, kann aber seinen Kasten zum zweiten Mal in dieser Saison sauber halten.

Ohne Frage ist der Sieg mit 4:0 um zwei Tore zu hoch ausgefallen. Aber, der FCU hat - vor allem in der ersten Halbzeit - ein hervorragendes Spiel abgeliefert, das Spiel bestimmt, Fehler des Gegners konsequent bestraft und mit sehenswertem Direktspiel die pomadigen Auftritte der letzten Heimspiele vergessen lassen. Die drei Punkte haben den FC auf den vierten Tabellenplatz "gespült", so dass man die kommenden schweren Spiele doch etwas gefestigter angehen kann.

 
  weiter >
[ Zurück ]

Tabelle

1. Mannschaft 09/10
  Heim   Gesamt Auswärts

Navigations-Menü

Tabelle
Ergebnisse
Fieberkurve
Tabelle und Ergebnisse
Statistik
Saison Statistik
Spielübersicht
erweit. Spielüberischt
Kreuztabelle

Who's Online