Abstimmung

Sollte der FC Bayern Rafinha verpflichten?
 

Zufallsbild


Login Form






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Chamerau mit mehr Biss PDF Drucken E-Mail
Die Heimspiel-Misere des FC setzt sich fort. Gegen den FC Chamerau bezog man eine verdiente 2:3-Niederlage.

Es gab ja mal Zeiten, da versank der FCU deshalb im Kreisklassen-Mittelmaß weil man nur auf dem kleinen Traubenbacher Spielfeld zurechtkam und auf den größeren Rasenflächen der Gegner nicht. Inzwischen hat sich dies genau ins Gegenteil umgekehrt. Wieder einmal hat es die gegnerische Mannschaft vorgemacht, wie man auf dem kleinen Platz spielen muß um erfolgreich zu sein.

Bereits in der 3. Minute die kalte Dusche für die Hausherren mit dem 0:1 durch Dennis Irrgang. Eine FC-Kopfball-Abwehr landet 40 Meter vor dem FCU-Tor beim Gegner. Der FCC-Akteur spielt den Ball direkt zurück in den FC-Strafraum auf den völlig frei und mindestens 4 Meter im abseits stehenden Irrgang, der keine Mühe hat den herauseilenden Andreas Schütz mit einem Lupfer aus 10 Metern in die lange Ecke zu überwinden.

In der 5. Minute die erste FC-Torchance. Höpfl legt am Strafraum quer auf den mitgelaufenen Piendl. Seine Direktabnahme geht aber weit über den Chamerauer Kasten. Erst in der 20. Minute die nächste Gefahrensituation, die aber den Ausgleich bringt. Matthias Schoierer sprintet einem Steilpass in die Spitze hinterher, sein Gegenspieler verschätzt sich, wird überholt. Der herausstürmende Gäste-TW trennt Schoierer regelwidrig vom Ball - Elfmeter und gelbe Karte für den Goalie. Timo Raith verwandelt sicher zum 1:1-Ausgleich.

Chancen bleiben Mangelware. Auch in der Folgezeit. Erst in der 35. Minute eine etwas gefährlichere Situation für Chamerau, als Irrgangs Schrägschuß gerade noch zur Ecke abgefälscht werden kann. Beide Mannschaften weisen in ihrem Spiel viele technische Mängel auf. Fehlpässe en massé. Trotzdem wirken die Gäste deutlich aggressiver, stören früher und effektiver und haben nach dem Ausgleich wesentlich mehr Ballbesitz. Verhängisvoll die 38. Minute. Wieder führt ein Abspielfehler des FC in der gegnerischen Hälfte zu einem schnellen Konter. Ohne langes Ballgeschiebe ist man mit zwei Steilpässen im FC-Strafraum. Irrgang legt sich den Ball an TW Schütz vorbei und wird gefoult. Den Elfmeter verwandelt Thomas Hintereder sicher zum 1:2. Und nicht genug. In der 45. Minute gar noch das 1:3 durch Christian Weber. Auf der rechten Außenbahn hat er sich seinem Bewacher Tobias Berthold davon gestohlen und nimmt einen Querpass am FC-Strafraum auf. Sein Schrägschuß aus 15 Metern hoch in die kurze Ecke schien allerdings nicht unhaltbar.

Nach dem Seitenwechsel machte Chamerau wie erwartet total dicht. Mit acht Mann um den eigenen Strafraum ergaben sich für die Gastgeber kaum Lücken. Die FCler lediglich mit Einzelaktionen. Doppelpässe finden gar nicht statt. Zu durchsichtig die Anspiele in die Spitze. Bis zur 85. Minute wird keine ernsthafte Torgelegenheit herausgespielt. Erst ein aus dem Gewühl entstandener Handelfmeter, den erneut Timo Raith bewunderswert eiskalt verwandelt, bringt noch einmal Hoffnung mit dem 2:3-Anschlusstreffer. Von einer echten Ausgleichschance zu sprechen wäre allerdings vermessen. Lediglich Markus Höpfl mit einem Drehschuß in der 90. Minute hätte hierzu ansatzweise Gelegenheit gehabt.

Alles in allem ein absolut verdienter Gäste-Sieg, die ihren Aufwärtstrend fortsetzen und mit einfachen aber den richtigen Mitteln zum Erfolg gekommen sind. Der FCU dagegen in Heimspielen weiterhin weit von der Normalform entfernt und spielerisch absolut enttäuschend.

 
  weiter >
[ Zurück ]

Tabelle

1. Mannschaft 09/10
  Heim   Gesamt Auswärts

Navigations-Menü

Tabelle
Ergebnisse
Fieberkurve
Tabelle und Ergebnisse
Statistik
Saison Statistik
Spielübersicht
erweit. Spielüberischt
Kreuztabelle

Who's Online